Das geht über eure Vorstellungskraft, Grün-Weiß baut den Kunstrasenplatz!

Nach zwei Jahren Einsatz ist es endlich soweit. Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde beschlossen:

Wir bauen den Kunstrasen – dieses Jahr!

Vor zwei Jahren mit der Vision gestartet, die „heilige Asche vom Berch“ in einen neuen, modernen, Untergrund zu wandeln wurde viel Zeit und Gehirnschmalz investiert, daraus eine Mission zu machen.

Dieser Einsatz hat sich nun ausgezahlt. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde beschlossen, das vorliegende Angebot anzunehmen und mit dem Umbau zu beginnen.

Diejenigen Mitglieder bei der Versammlung, die bereits starten wollten, mussten aber leider noch eingebremst werden.

Derzeit warten wir noch auf den ausstehendes Vertragsentwurf der Stadt Arnsberg. Da wir auf diesen bereits seit gut einem Jahr warten, musste ein geplanter Baubeginn bereits einmal korrigiert, sowie die Baukosten auf 453.000€ angehoben werden.

Mit dem Votum für den Bau sind wir aber zuversichtlich, Schwung in die Sache zu bringen.

Hier hilft uns auch die Zusage, dass wir bereits im Mai mit den Umbaumaßnahmen starten können und die nächste Saison auf dem „heiligen Rasen“ bestrieten können.

GWA verzeichnet weiteres erfolgreiches Jahr

Sportlich segelt die GWA Kogge zwar noch in rauer See, unser neuer Steuermann Tim Scharping kennt aber den Weg in ruhiges Fahrwasser und die Mannschaft ist für die Rückrunde gut aufgestellt um den erneuten Klassenerhalt anzustreben.

Gratulationen gehen an dieser Stelle an unsere Jubilare, die gestern für Ihre Vereinszugehörigkeit geehrt werden konnten. Dieter Ossenbrink (60 Jahre), Bernd Ahlgrimm (50 Jahre), Gerd Düllberg, Christian Eschbach, Fritz Gerke, Klaus Isenberg, Friedel Koch, Sabine Münch (40 Jahre), Marius Kapteiner und Jochen Rüther (25 Jahre).

Trotz des sehr guten Geschäftsergebnisses, wir konnten unseren Gewinn noch einmal steigern, reißt ein Umbau natürlich ein großes Loch in unser Festgeldkonto.

Um dieses Loch zu füllen bleibt die Möglichkein der Übernahme von Patenschaften natürlich erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.